EXKLUSIVE MODE


Mode für Hunde!


Kleidung ist für den Menschen notwendig als Schutz im Allgemeinen gegen Kälte, Wind und Wasser und im Besonderen als Schutz im Arbeitsbereich, im Sport, im Kampf sowie Schutz gegen Dornen, Parasiten und vieles mehr. Mode dient dazu, die notwendige Kleidung angenehm, individuell und freundlicher zu präsentieren. Da Hunde eine natürliche Kleidung, nämlich ihr Fell besitzen, fragt man sich nach der Notwendigkeit einer Bekleidung.

Ich möchte einige Gründe nennen, die für Hundemode sprechen:

Alte und kranke Hunde benötigen Kleidung, wenn sich die Haut und das Haarkleid so verändert haben, dass der natürliche Schutz des Felles gegen Kälte und Wasser nicht gegeben ist. Therapieresistente hormonelle Störungen können zu dauerhaftem Haarausfall mit Alopezie (Nacktheit) führen. Diese älteren, meist bewegungsunlustigen Tiere holen sich beim "Gassi- Gehen" bei schlechtem Wetter häufig Erkältungskrankheiten (Blase, Niere).

Hundebekleidung dient auch als Wundschutz

Verletzungen an den unterschiedlichen Körperteilen, Operationswunden sowie Hauterkrankungen verursachen einen Juckreiz, dem die Hunde mit Lecken, Beißen und Kratzen begegnen. Der Wund- heilungsprozess wird dabei erheblich gestört, wenn nicht sogar gestoppt. Bisher wurde das Lecken und Benagen der Wunden durch Tragen eines Halskragens oder einer Halsmanschette verhindert, das Kratzen konnte je nach Lokalisation der Wunde nicht immer vermieden werden. So blieb es häufig unserer Phantasie überlassen, dem Hund ein Kleidungsstück, einen Body, anzupassen der zwar seine Zwecke erfüllte (der Hund gelangte nicht an die Wunde), aber das Tier ziemlich entstellte. Durch die Möglichkeit den Hund modisch zu kleiden wird die medizinische Indikation der Kleidung entschärft. Für Hund und Besitzer ist es erträglicher ein modisches Kleidungsstück zu tolerieren als einen Halskragen oder eine Halsmanschette. Die Kollektion der Hundejacken mit Traghenkeln ist sehr zu begrüßen.
Es gibt viele kleinere und auch größere Hunde, denen das Treppensteigen im Alter eine Last wird, sie haben Wirbelsäulen- oder Gelenkprobleme. Hier hat der Besitzer eine Möglichkeit seinem Tier behilflich zu sein.
Hundeschuhe werden häufig zum Schutz bei Ballenverletzungen und Pfotenentzündungen getragen, sie werden dann auch tierärztlich verordnet.

Menschen, die reflektorisch Angst vor Hunden haben, begegnen Tieren, die bekleidet sind, unvoreingenommener und furchtloser. Bei allem Für und Wider bei der Hundemode muss darauf Aufmerksam gemacht werden, dass Hunde Hitze schlechter tolerieren als Kälte. Hunde können im Wesentlichen die gespeicherte Wärme nur über die Lungen durch Hecheln abgeben, sie schwitzen nicht so wie der Mensch. Daher sollte an heißen Sommertagen auf Mode verzichtet werden, mit einer Ausnahme: hellhäutige nackte Hunde können auch einen Sonnenbrand erleiden, sie sollten dann ein weißes, luftiges T-Shirt tragen.

hundebekleidung nach maß